Evangelische Kita
SONNENSCHEIN in Forth


Tagesablauf


Der Kindergarten öffnet um 7:00 Uhr mit dem Frühdienst in der Storchengruppe. Entsprechend Ihrer gebuchten Anfangszeit können Sie Ihr Kind zu uns bringen.

Ab ca. 8:00 Uhr lädt auch die Igelgruppe zum Spielen ein. Für unseren Tagesablauf ist es sehr wichtig, dass Sie den Kindergarten bis spätestens 8:30 Uhr verlassen haben, um Ihrem Kind die Möglichkeit zu geben in Ruhe im Kindergarten anzukommen und Freunde zu begrüßen.

Nun ein paar Zeilen zu unserem Wochenablauf: Am Montag und Mittwoch sind unsere Turntage. Für alle Kinder, die gerade nicht am gezielten Bewegungsangebot teilnehmen, ist Freispielzeit. An diesen beiden Tagen findet das Morgenritual (siehe Dienstag und Donnerstag) erst gegen 10:45 Uhr vor der allgemeinen Gartenzeit statt.

Am Dienstag und Donnerstag räumen wir in beiden Gruppen gegen 8:35 Uhr auf und beginnen, ca. um 8:50 Uhr, mit unserem Morgenritual. Dabei begrüßen wir uns, singen miteinander ein Morgenlied und aktualisieren unseren Kalender. Danach gehen wir mit allen Kindern auf die Toilette und treffen uns anschließend mit den mittleren und großen Kindern zur Beschäftigung in der jeweiligen Gruppe für unsere Angebote zum Jahresthema oder zum Wunschthema der Kinder.

Auch unsere religiöse Erziehung findet mit Gebeten, Liedern und Geschichten in diesem Zeitfenster statt, ebenso die Geburtstagsfeiern unserer Kinder. Einmal in der Woche bieten wir verbindlich für jedes Kind, zusammen mit seiner Altersgruppe, eine Turnstunde an.

Am Freitag ist unser Aktionstag! Weitere Informationen hierzu finden Sie im Verlauf dieser Seite.

Zwei Varianten für die jüngsten Kinder:
Für welche Variante wir uns entscheiden, hängt vom Eintrittsalter (im Durchschnitt 2,6 Jahre oder schon 3,0 Jahre) dieser Gruppe ab und sie kann jedes Jahr im September wechseln. Falls nötig behalten wir uns auch eine dritte Variante vor, die auf die jeweiligen Bedürfnisse der jährlich wechselnden jüngeren Kinder abgestimmt wird.

1. Variante:
Die jüngsten Kinder teilen sich mit zwei Bezugspersonen die Turnhalle und den Intensivraum. Hier finden altersgerechte kurze Angebote statt und die restliche Zeit bis 10:00 Uhr können sie sich bei Bewegung oder intensiver Kleinstgruppenbetreuung wohl fühlen. Die Turnstunde wird für diese Altersgruppe am Montag von 8:45 Uhr bis 9:45 Uhr angeboten.

2. Variante:
Sind die jüngsten Kinder 3 Jahre alt, dürfen Sie schon am Wochenplan der mittleren und großen Kinder teilnehmen.

Für alle Kinder bilden wir oft, sowohl bei den Störchen, als auch bei den Igeln zwei – drei Kleingruppen an.Dies könnte bei einer Bilderbuchbetrachtung, bei Experimenten, einem Bastelangebote, Turnstunden usw. sein.

Alle Kinder nehmen an der täglichen Beschäftigung teil. Sie werden in den verschiedenen Entwicklungsbereichen in Gruppen nach Alter- und Entwicklungsstand gefördert.

Ab ca. 10:00 Uhr, können die Kinder wieder gruppenübergreifend in den verschiedenen Räumen spielen, frühstücken, in den Garten oder die Turnhalle gehen. In dieser sogenannten „Freispielzeit“ kann auch jedes Kind wählen, was, wo, mit wem und wie lange es spielen möchte. Jedes Kind wählt sein Spiel frei! Selbstverständlich muss es sich dabei an die Regeln unserer Gemeinschaft halten.

Während dieser Zeit sind für alle Kinder offen:

  • Storchengruppe und Igelgruppe, einschließlich der Emporen (Bilderbücher, Puzzle- und Gesellschaftsspiele, Steckspiele, Verkleidungen für Rollenspiele, Puppenecke, Bauen/Konstruieren, Legespiele, Fahrzeuge, Belebungsmaterialien )
  • Eingangshalle (große Bauecke für beide Gruppen mit verschiedenen Ebenen)
  • Intensivraum 1.Stock – Kleingruppenarbeit; Raumnutzung auch für unsere Vorschule, den Vorkurs Deutsch und die Frühförderung
  • Garten (Sandkasten und Sandspielmaterialien, Klettergerüst, Schaukel, Trampolin)
  • Turnhalle

In der Eingangshalle ist anhand einer Fotowand ersichtlich, in welchem Raum sich die einzelnen Kinder bzw. Betreuerinnen aufhalten.

Um ca. 10:30 Uhr erinnert in allen Räumen das Läuten einer Glocke die Kinder, die noch nicht gefrühstückt haben, in die Kinderküche zu kommen. Dort haben sie noch Zeit sich zu stärken.

Die Freispielzeit endet um 10:45 Uhr mit Aufräumen im Innenbereich und wir treffen uns in der jeweiligen Stammgruppe, um den Tag kurz im Innenbereich abzuschließen. Danach gehen wir mit allen Kindern auf die Toilette und ziehen uns, je nach Witterung, für den Garten an. Wurde die Gartenzeit schon vorher eingefordert oder ermöglicht, entfällt das nochmalige Treffen im Innenbereich. Kinder, die nicht zum Mittagessen bleiben, können zwischen 12:15 Uhr und 12:30 Uhr, meist im Außenbereich des Kindergartens, abgeholt werden.

Im Folgenden unser wöchentlicher Ablauf am Vormittag in einer übersichtlichen Form:

Montag

  • 07:00 | Durchgängiges Freispiel, außer der jeweiligen Turngruppe, bis zur allgemeinen Gartenzeit
  • 09:00 | Turnstunde „VS-Kinder“ Igel
  • 10:00 | Turnstunde „große mittlere“ Igel + Störche
  • 10:35 | Aufräumzeit
  • 10:45 | Turnstunde „mittlere“ Igel
  • 10:50 | Morgenritual in der jeweiligen Gruppe
  • 11:05 | Gartenzeit für alle Kinder

Dienstag

  • 07:00 | Freispiel
  • 08:35 | Aufräumzeit
  • 09:00 | Morgenritual + päd. Angebot + für die „Jüngsten“ meistens freies Turnen
  • 10:00 | Freispiel
  • 10:50 | Aufräumzeit
  • 11:05 | Gartenzeit für alle Kinder

Mittwoch

  • 07:00 | Durchgängiges Freispiel, außer der jeweiligen Turngruppe, bis zur allgemeinen Gartenzeit
  • 09:00 | Turnstunde „VS-Kinder“ Störche
  • 10:00 | Turnstunde „kleine mittlere“ Igel + Störche
  • 10:35 | Aufräumzeit
  • 10:50 | Morgenritual in der jeweiligen Gruppe
  • 11:05 | Gartenzeit für alle Kinder

Donnerstag

  • 07:00 | Freispiel
  • 08:35 | Aufräumzeit
  • 09:00 | Morgenritual + päd. Angebot + für die „Jüngsten“ meistens freies Turnen
  • 10:00 | Freispiel
  • 10:50 | Aufräumzeit
  • 11:05 | Gartenzeit für alle Kinder

Freitag

  • AKTIONSTAG

Um 12:10 Uhr wird zu Mittag gegessen.

Danach dürfen sich die Vorschul-Kinder je nach Wetterlage im Garten bewegen und die Kleinen und Mittleren sich für eine Ruhegruppe (Meditation, Traumreise, Geschichten bzw. Mandalas malen, ruhige Tischspiele im Gruppenraum) entscheiden. In diesen beiden Gruppen gibt es auch die Möglichkeit sich auf eine Matratze oder ein Sofa zu kuscheln. Schläft ein Kind ein, wird es gegen 14:30 Uhr von uns geweckt.

Die 2. Abholzeit ist von 13:30 Uhr bis 13:45 Uhr.

Die danach noch anwesenden Kinder werden in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Gruppe/n der Vorschulkinder trifft/treffen sich zu einem schulvorbereitenden Angebot in einem der Gruppenräume, im Intensivraum oder in der Turnhalle. So umfassen die nachmittäglichen Angebote für unsere Vorschulkinder kognitive Übungen (wie das Mischen von Farben, Förderung des Zahlenbegriffes, der Mengenerfassung, kennenlernen von Formen), sprachfördernde Programme nach dem „Würzburger Modell“, zu „Olli Ohrwurm“ oder auch Stilleübungen (Massagegeschichten, Fantasiereisen, Mandalas, Malen zur Musik, rhythmische Einheiten, Kimspiele) und zur Vertiefung des Erlernten gezielte feinmotorische Arbeiten.

Alle anderen Kinder haben in einem Gruppenraum „Freispielzeit“. Je nach Wetterlage kann diese Zeit auch im Garten verbracht werden.

Unsere 3. Abholzeit ist von 14:45 Uhr bis 15:00 Uhr.

Gegen 15:20 Uhr beginnt unsere Vesper am Nachmittag. Danach treffen sich noch einmal alle Kinder zum gemeinsamen Abschluss und ziehen sich an. Die letzte Abholzeit beginnt um 15:45 Uhr.

Um 16:00 Uhr müssen alle Eltern und Kinder den Kindergarten verlassen haben.

Ausnahme: „Die spielzeugfreie Zeit“. Während des Projektes reflektieren die Gruppen täglich vor der ersten Abholzeit in einem „Gesichterkreis“ über die Ereignisse des Vormittages und bringen dabei ihre Gefühle zum Ausdruck.

Print Friendly, PDF & Email